Ich liebe Schnee

von nomissimon

Es gibt Momente im Leben, da hört die Kindheit offiziell auf, wenn man seinen ersten eigenen Bausparvertrag unterschreibt zum  Beispiel, oder in einem Bewerbungsgespräch sitzt, oder wenn man anfängt Schnee zu hassen. Spätestens dann wird man zu einem dieser Menschen, die sich beschweren, wenn das eigene Kind Grasflecken auf der Hose hat oder am Strand lieber schlafen, als eine Sandburg zu bauen. Irgendwann kennt man dann die Benzinpreise auswendig, unterhält sich mit seinen Freunden über Lebensversicherungen und Steuererklärungen, interessiert sich plötzlich für Aktienkurse, Aquaristik und DTM-Startaufstellungen und sagt solche Sätze wie „Also langsam könnte es mit dem Schnee auch mal genug sein“ oder „Ich glaub ich geh morgen mal zu dieser Ü30-Party“.

Advertisements