Caffé Latte

von nomissimon

Als Alex um kurz vor 8 Uhr den Coffee-to-go-Laden betrat überkam ihn wieder dieses Gefühl warum er dieses Geschäft so selten aufsuchte. Vor ihm in der Warteschlange standen 4 Personen, 2 davon spielten auf ihrem IPhone rum, die dritte hielt eine BILD in der Hand und schaute der Bedienung beim arbeiten zu und die vierte bekam gerade ihren White Chocolate Mocca in einem dieser ekelhaften to-go-Becher und takelte mit ihrem Täschchen auf dem Arm aus dem Geschäft.  Für solche Menschen hatte Alex kein Verständnis, ein Kaffee ist ein Kaffee, heiß und schwarz, und nichts anderes. Langsam wurde Alex ungeduldig, in dem Laden lief schrullige Musik, passte zwar zu den schrulligen Menschen, aber nicht zu einem Montag Morgen kurz vor 8 Uhr. Als Alex bestellte drehte sich die Bedienung um, lief ein paar Schritte um dann verdutzt stehen zu bleiben, sich umzudrehen und Alex ungläubig zu fragen „Einen Kaffee?“. Seltsame Situation eigentlich, hatte sich Alex doch immer vorgestellt, dass in diesem hippen Szenekaffeeladen niemand mehr einen schwarzen Kaffee bestellt, geschweige denn die Leute überhaupt wissen was das sein soll. „Einen Kaffee, schwarz, ohne alles!“ raunte Alex der Bedienung entgegen, diese bejahte und verschwand hinter der Küchentür. Als ein anderer Mitarbeiter durch die Küchentür ging, sah Alex seine Bedienung zusammen mit einem Kollegen vor einer älterwirkenden Kaffeemaschine stehen und irgendwie bekam ihn das Gefühl, dass beide keine Ahnung davon hatten, wie sie dieses Gerät benutzen sollten. Die Menschen hinter Alex wurden ungeduldig, wahrscheinlich mussten alle gleich in ein Meeting und ohne Kaffeepappbecher ist sowas natürlich nicht möglich, doch Alex beharte jetzt auf seinen Kaffee, soviel dürfte man von diesem Laden doch verlangen dürfen. Im Kopf ging Alex schonmal alle möglichen Sätze durch, überlegte sich für jede Situation einen frechen, aber gleichzeitig klugen Konter und wartete nur noch auf das dümmliche Gesicht seiner Bedienung. Nach einigen Minuten kam die Bedienung hinter der Küchentür hervor, blickte Alex leicht missmutig an und sagte „Kaffee ist aus, aber wir können dir eine Walnusslatte  mit Biomilch anbieten.“, in diesem Moment verwarf Alex alle seinen klugen Konter, drehte sich langsam um und ging mit großen Schritten aus dem Laden raus, immer mit dem Gedanken, dass es heute auch mal ohne Kaffee ging.

Advertisements