Geschenke bekommen

von nomissimon

Geschenke bekommen ist schön, egal ob es die große Ritterburg von Playmobil zum Geburtstag ist oder einfach nur ein offenes Ohr, das einem zuhört, einen versteht. Geschenke machen ist schön, die Freude und die Überraschung des Beschenkten ist manchmal mehr wert als alles andere. Und obwohl jeder weiß, wie wunderbar Geschenke sind, haben sie eine viel zu geringe Bedeutung in unserem Leben oder werden missverstanden. Wenn es nur noch darum geht wie teuer ein Geschenk ist, dann verliert auch das Schenken seinen Reiz und es mausert sich zu einer Sitte, aus der man schwer wieder herauskommt. Eine von der Gesellschaft auferlegte Pflicht, die sich im Geldwert misst und fast nichts mehr mit dem eigentlichen Sinn eines Geschenks zu tun hat. Und irgendwann gewöhnt man sich daran, dass man nichts mehr bekommt ohne eine entsprechende Gegenleistung. Dann sind wir alle festgefahren in einem ewigen Leistung-Gegenleistung-Prinzip und niemand bricht mehr aus.

Wie sehr man selber von solchen Denkmuster übernommen wurde, zeigt sich dann, wenn man unerwartet etwas geschenkt bekommt. Dieses Gefühl, dass man von so einer kleinen Geste urplötzlich überrumpelt wurde, dass man für einen Moment ohne Halt darsteht, ohne zu wissen wie man mit der Situation umgehen soll. Und so klein und so unbedeutend diese Handlung auch sein mag, für mich bedeutet sie in diesem Augenblick alles

Advertisements